Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 05:25

Supremacy 1914 - Fanprojekt


Neue Beiträge

Spieltag 8 - PGvsOHL
von: RQB 11. Apr 2015, 01:34 zum letzten Beitrag 11. Apr 2015, 01:34

Spieltag 6 SPQR vs OHL
von: Enfant terrible 8. Mär 2015, 00:09 zum letzten Beitrag 8. Mär 2015, 00:09

Spieltag7 S.P.Q.R : ORG 1019312
von: Enfant terrible 2. Mär 2015, 00:09 zum letzten Beitrag 2. Mär 2015, 00:09


Foren Kategorien

Kategorie

Kategorie
Forum für die Allianzspiele

Kategorie
Liga für Einzelspiele

Kategorie
Hier findet ihr alles über die bereits vergangenen Spielzeiten der DSL.

Diskussion Runde 2

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2170

Diskussion Runde 2

Beitragvon Kalrakh » 7. Nov 2013, 04:23

Ich denke, der Grosse Krieg ist die falsche Map für so ein Turnier, die einzelnen Ländern scheinen dort viel zu unausgeglichen zu sein, als dass auch nur annähern faires Spiel möglich ist. Sowohl die Ress-Verteilung, die Laufwege als auch die schiere Anzahl an Grenzen bevorzugt gewisse Länder eindeutig gegeben über einem Grossteil der anderen.

Ganz abgesehen davon, sind manche Allianzen mit bis zu 5 Leuten vertreten, was nahe legt, dass die das eher unter sich ausmachen am Ende, besonders wenn Fortuna ihnen hold war und sie gut platziert wurden. :mrgreen:
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon Killer7 » 7. Nov 2013, 11:22

Ja,die Allis mit 5 Spielern sind schon krass.
Wir haben ja nur 6 Spieler in der Runde.... 8-)

Aber mal ehrlich,ich habe kein Problem damit gg meine Kollegen zu kämpfen.
Killer7
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2013
Geschlecht: männlich
Allianz: PG

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon veylor » 7. Nov 2013, 22:41

Sind nicht auf jeder Map einige Länder besser als andere?
Überspitzt gesagt: "Dann müssten wir ja Schach spielen, jeder hat gleiche Laufwege und gleiche Figuren und es kann nicht passieren, dass der Gegner ein größeres Bündnis hat."

Ich will auch nicht bestreiten, dass hier etwas Glück dazu gehört. Aber eher das Glück "interessante" Nachbarn und damit ein schlagfertiges Bündnis zu bekommen.
Wie man gerade bei Dodgergm sieht, hat er auf beiden Karten leider niemanden gefunden, der ihm zur Seite stehen wollte :(


Und wie die PG'ler werden die KJR'ler sich früher oder später auch bekämpfen, denke das gilt auch für alle anderen Allys.
veylor
Forum Admin
 
Beiträge: 37
Registriert: 05.2013
Geschlecht: männlich
Allianz: ---

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon Kalrakh » 8. Nov 2013, 02:36

Naja, auf jeder Map sind gewisse Länder besser als andere, aber ich denke die Unterschiede sind auf dieser Map bedeutend grösser als auf der Europa-Map.

Nordrussland und Russland haben gegen ein geschlossenes Skandinavisches Bündnis keine Chance, weil die Skandinavischen Laufwege bedeutend kürzer sind, wie sich auf der einen Map gezeigt hat. Auf der anderen Map haben sie wohl Glück, dass Skandinavien sich erst mal selbst bekriegt. :mrgreen:

Naja, wer keine Allianz hat, hat es leider bedeutend schwerer Verbündete zu finden, am liebsten kämpft man halt mit Leuten die man eh schon kennt oder zumindest einschätzen kann. :? Leider war er für mich zu weit weg, wobei ich auf der einen Map eh auch schnell weg war. :D

Naja, FPC, Rev., KJR und PG haben laut meiner Liste je 5 Mann auf der Map, danach kommt Shin mit 3en. In wie weit die bereit sind gegeneinander zu kämpfen, wird sich noch zeigen. :)

Prinzipiell lässt sich aber bislang sagen, dass der Sieg in diesem Turnier wohl weniger mit spielerischem Können zu tun haben wird. Ob man weiter kommt, hängt er stark vom Glück ab, respektive wie hemmungslos man sich verbrüdert und wie skrupellos man seine Verbündeten ausnutzt. :roll:

Allerdings solange es keinen 1 vs 1 Maps gibt, lässt sich das wohl schwer vermeiden. :mrgreen:
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon veylor » 8. Nov 2013, 12:53

Kalrakh hat geschrieben:Nordrussland und Russland haben gegen ein geschlossenes Skandinavisches Bündnis keine Chance, weil die Skandinavischen Laufwege bedeutend kürzer sind, wie sich auf der einen Map gezeigt hat

Im Prinzip richtig, die Wege sind länger, aber dafür gibt's ja die 3 Tage Friedensperiode - Sealand stand ja auch schon die ganze Zeit in St.Petersburg, du hättest auch rechtzeitig an der Grenze sein können mit deinen Einheiten. Und wenn man sich Litauen als dritten Partner holt wäre es auch ausgeglichen gewesen - also keineswegs Chancenlos.

Kalrakh hat geschrieben:Naja, wer keine Allianz hat, hat es leider bedeutend schwerer Verbündete zu finden, am liebsten kämpft man halt mit Leuten die man eh schon kennt oder zumindest einschätzen kann.

Da stimme ich komplett zu - musste eine ähnliche Erfahrung vor einem Jahr sammeln als mich noch kein schwein gekannt hat :o

Kalrakh hat geschrieben:Ob man weiter kommt, hängt er stark vom Glück ab, respektive wie hemmungslos man sich verbrüdert und wie skrupellos man seine Verbündeten ausnutzt.

Aber ist Diplomatie, Politik, Intrigen nicht auch Teil des spielerischen Könnens?
Wobei ich auch kein Freund von Riesenbündnissen bin. Gerade auf großen Karten mit Top-Spielern muss ich aber immer wieder feststellen, dass sich kleinere BNDs auch recht schnell zusammen schließen um ein anderes Übermächtig-Werdendes BND zu vernichten :D

Kalrakh hat geschrieben:Allerdings solange es keinen 1 vs 1 Maps gibt, lässt sich das wohl schwer vermeiden.

Wo bleibt die Verdun-Karte :lol:
Ein Turnier auf Basis einer 1:1 Map wäre sicherlich auch sehr interessant und anders, aber vorerst müssen wir mit den Karten auskommen die uns zur Verfügung stehen.

Auf jeden fall Danke für all das Feedback, die Du und auch andere uns bisher gegeben haben. Für die nächste Saison werden wir einige Sachen zu besprechen haben um das Turnier noch fairer und interessanter zu gestalten.
veylor
Forum Admin
 
Beiträge: 37
Registriert: 05.2013
Geschlecht: männlich
Allianz: ---

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon Kalrakh » 8. Nov 2013, 15:26

veylor hat geschrieben:Im Prinzip richtig, die Wege sind länger, aber dafür gibt's ja die 3 Tage Friedensperiode - Sealand stand ja auch schon die ganze Zeit in St.Petersburg, du hättest auch rechtzeitig an der Grenze sein können mit deinen Einheiten. Und wenn man sich Litauen als dritten Partner holt wäre es auch ausgeglichen gewesen - also keineswegs Chancenlos.

Das stimmt schon, aber da Sealand mit der Betaversion der Maps nicht zurecht kam, kam er nicht mal dazu angemessen Festungen zu bauen. Ansonsten habe ich die Laufstrecke zu meinen westlichen Festungen absolut unterstützt, was aber auch daran liegt, dass ich die Karte eh schon aufgegeben hatte und es daher nicht vorher überprüft hatte. ;)


veylor hat geschrieben:Aber ist Diplomatie, Politik, Intrigen nicht auch Teil des spielerischen Könnens?
Wobei ich auch kein Freund von Riesenbündnissen bin. Gerade auf großen Karten mit Top-Spielern muss ich aber immer wieder feststellen, dass sich kleinere BNDs auch recht schnell zusammen schließen um ein anderes Übermächtig-Werdendes BND zu vernichten :D

Naja, in einem RP mag das sicherlich stimmen. Allerdings scheinen mir die Zusammenschlüsse hier zumeist relativ wahllos zu sein. Die wenigsten suchen den Nervenkitzel, die Herausforderung, sie wollen den Gegner einfach nur Platt machen. In der Asien-Map Runde 1 war ich auch plötzlich in einem 6er Bündnis, als ich mich weigert zusammen mit 4en gegen die restlichen 3 auf der Map zu ziehen, habe ich mir damit wohl nur bedingt Freunde gemacht. :mrgreen:


veylor hat geschrieben:Wo bleibt die Verdun-Karte :lol:
Ein Turnier auf Basis einer 1:1 Map wäre sicherlich auch sehr interessant und anders, aber vorerst müssen wir mit den Karten auskommen die uns zur Verfügung stehen.

Naja, ein Gedanke von mir wäre, dass auf einer Mehrpersonen-Map mehrere Duelle ausgetragen werden könnten, man müsste einfach Länder-Pairings heraussuchen, die in in etwa gleichwertig wären. :?
Auf der Europa Map z. B. Spanien vs Frankreich und Österreich-Ungarn (hat KI mit Öl) vs Deutsches Reich (hat Öl), vielleicht mit Extra-Regel 3 Tage Frieden gegen KI und 7 Tage gegen Spieler, wobei natürlich nur Krieg gegen den entsprechenden Partner erlaubt wäre. :mrgreen:

Asien und grosser Krieg bieten vielleicht noch mehr Möglichkeiten für Pairings, müsste man aber erst mal genauer analysieren. ;)
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon Kalrakh » 8. Nov 2013, 15:58

Obwohl in dem Fall wäre es wohl schwer zu verhindern, dass sich die Gewisse Parteien gegenseitig Ress zu schustern, und so eine Seite einen unfairen Vorteil erlangt. Ausser man hat jemanden, der das überprüfen kann. :D
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon Killer7 » 9. Nov 2013, 20:06

Das stimmt schon, aber da Sealand mit der Betaversion der Maps nicht zurecht kam, kam er nicht mal dazu angemessen Festungen zu bauen.

Ähm.. Blödsinn.^^ Jeder Fronti sollte langsam mal gecheckt haben,dass es auch in der Slim-Version zu spielen geht,zumal die Umstellung der Versionen ja auch erst seit Mittwoch oder so ist. :D



Allerdings scheinen mir die Zusammenschlüsse hier zumeist relativ wahllos zu sein.

Ähm... Nein,sie haben meistens einen weitführenden Sinn. Zumindest suche ich mir meine BND's auf lange Sicht.




Die wenigsten suchen den Nervenkitzel, die Herausforderung, sie wollen den Gegner einfach nur Platt machen.

Warum auch nicht? Es geht um den Sieg und nicht um ein nettes und risikohaftes Spielchen. :mrgreen:
Killer7
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2013
Geschlecht: männlich
Allianz: PG

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon Kalrakh » 9. Nov 2013, 20:43

Killer7 hat geschrieben:Ähm.. Blödsinn.^^ Jeder Fronti sollte langsam mal gecheckt haben,dass es auch in der Slim-Version zu spielen geht,zumal die Umstellung der Versionen ja auch erst seit Mittwoch oder so ist. :D


Woher willst du das Wissen, ob es Blödsinn ist oder nicht? Er hat es mir so gesagt. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten, wie man so schön sagt. ;)


Killer7 hat geschrieben:Ähm... Nein,sie haben meistens einen weitführenden Sinn. Zumindest suche ich mir meine BND's auf lange Sicht.


Wenn du mit weiterführenden Sinn meinst, dass man einfach eine zahlenmässige Überlegenheit hat, dann haben sie es wohl alle. Durch zahlenmässige Überlegenheit zu gewinnen, zeugt aber nicht mal ansatzweise von Können und macht zumindest in meinen Augen den Sieg ziemlich schal. :roll:


Killer7 hat geschrieben:Warum auch nicht? Es geht um den Sieg und nicht um ein nettes und risikohaftes Spielchen. :mrgreen:


Naja, ich habe mich am Einzelturnier angemolden, weil ich dachte, hier geht es darum, zu zeigen wie gut man ist. Aber im Moment scheint es mir eher bedeutungslos zu sein, wenn man Gewinner des Einzelturniers ist. Wenn sich Leute nur in 5:3 Konstallationen in einen Krieg trauen oder massive Verluste nur gegen KIs erleiden, aber wegen ihrer Verbündeten weiter kommen, zeugt mir das wenig von Können. :?

Wobei das Hauptproblem dies bezüglich ist wohl einfach ist, dass zu wenig Leute überhaupt sich angemolden haben und deshalb ja sogar die Vorrunde ausfiel. :mrgreen:
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Diskussion Runde 2

Beitragvon Killer7 » 10. Nov 2013, 01:34

Woher willst du das Wissen, ob es Blödsinn ist oder nicht? Er hat es mir so gesagt. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten, wie man so schön sagt. ;)


Würde mal sagen weil ich selbst Fronti bin... was in meinen Augen klar erschien. Ich bin niemand der ohne Wissen anderen sagt das es Blödsinn ist.



Wenn du mit weiterführenden Sinn meinst, dass man einfach eine zahlenmässige Überlegenheit hat, dann haben sie es wohl alle. Durch zahlenmässige Überlegenheit zu gewinnen, zeugt aber nicht mal ansatzweise von Können und macht zumindest in meinen Augen den Sieg ziemlich schal. :roll:



Ja klar,man kann alles so zurecht legen wie man es möchte.... Ich plane auf lange Sicht,also suche ich mir gute Spieler von denen ich weiss das sie mir nutzen bzw wir uns gegenseitig.




Naja, ich habe mich am Einzelturnier angemolden, weil ich dachte, hier geht es darum, zu zeigen wie gut man ist. Aber im Moment scheint es mir eher bedeutungslos zu sein, wenn man Gewinner des Einzelturniers ist. Wenn sich Leute nur in 5:3 Konstallationen in einen Krieg trauen oder massive Verluste nur gegen KIs erleiden, aber wegen ihrer Verbündeten weiter kommen, zeugt mir das wenig von Können. :?



Das ist deine Ansicht. Ich hatte auf meinen Karten keine solchen Bündnisse... Nur ohne Bündnisse wird man wohl nicht weit kommen. Wieviel jeder macht oder eben nicht,ist doch deren Sache. Klar ist ein 5:3 unfair... aber es ist ein Kriegsspiel. ;)
Killer7
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2013
Geschlecht: männlich
Allianz: PG

Nächste

cron