Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 05:21

Supremacy 1914 - Fanprojekt


Neue Beiträge

Spieltag 8 - PGvsOHL
von: RQB 11. Apr 2015, 01:34 zum letzten Beitrag 11. Apr 2015, 01:34

Spieltag 6 SPQR vs OHL
von: Enfant terrible 8. Mär 2015, 00:09 zum letzten Beitrag 8. Mär 2015, 00:09

Spieltag7 S.P.Q.R : ORG 1019312
von: Enfant terrible 2. Mär 2015, 00:09 zum letzten Beitrag 2. Mär 2015, 00:09


Foren Kategorien

Kategorie

Kategorie
Forum für die Allianzspiele

Kategorie
Liga für Einzelspiele

Kategorie
Hier findet ihr alles über die bereits vergangenen Spielzeiten der DSL.

Ticken | Reichweitenbug

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1290

Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon [PS] Prof_Horst » 18. Okt 2013, 21:04

"Es handelt sich um den Einsatz von Aktivität und ist deswegen erlaubt." (veylor)

Da fühle ich mich doch glatt verarscht und ich glaube auch nicht, dass veylor so denkt. Ich weiß auch, dass Dima weiß, dass hier neben Aktivität auch ein Bug/Exploit dazugehört damit das funktioniert (heißt ja nicht umsonst ReichweitenBUG). Also entweder war dies eine Entscheidung, die veylor allein traf oder man möchte diesen Bug bewusst nicht verbieten. Es ist einfach nur unfair und feige, Truppen des Gegners zu dezimieren ohne dabei Gefahr zu laufen, selbst Truppen zu verlieren bzw. der Gegner einfach keine Chance hat, auch Truppen zu vernichten.
Ich werde jedenfalls am Montag zum 2. Spieltag antreten. Sollte ich jedoch sehen, dass jemand diesen Bug ausnutzt, werde ich - allein aus Respekt gegenüber meiner Allianz - das laufende Spiel noch beenden, wenn sich kein Auswechselmöglichkeit ergibt und danach kein Spiel mehr in der DSL bestreiten bis diese Regel geändert oder der Bug gefixt wurde.
[PS] Prof_Horst
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PonySlaystation

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon Kalrakh » 18. Okt 2013, 21:17

Hrm... Bin mir im Moment nicht ganz sicher, worum es hier überhaupt geht.

Unter Reichweite-Bug verstehe ich, dass man eine Stadt angreifen kann, ohne das die Truppen der Stadt zurück schiessen können, weil man ausserhalb ihrer Reichweite steht, auch wenn das spieltechnisch unmöglich sein müsste.
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon Killer7 » 19. Okt 2013, 08:02

Es steht doch in der Überschrift was gemeint ist.^^
Es geht um auf Ticks zu spielen,also zu schiessen und sofort zurück zu gehen. Dann zur vollen Stunde wieder usw.
Da das System ein paar Sekunden braucht ehe es automatisch zurückschiesst (wenn möglich und der Spieler nicht aktiv),werden dadurch eigene Verluste vermieden.
Man nutzt also schwächen des Systems aus,wenn man aktiv genug ist.
Killer7
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2013
Geschlecht: männlich
Allianz: PG

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon Kalrakh » 19. Okt 2013, 09:51

Naja, darum geht es mir doch, 'Ticken' ist etwas anderes als der Reichweiten-Bug. Wer den Reichweiten-Bug hat, der muss eigentlich nicht 'Ticken', der kann einfach stehen bleiben, weil der Gegner eh nicht zurück schiessen kann, sollte er offline sein. :mrgreen:

Grundsätzlich bin auch gegen das Ticken. Ich wäre dafür, dass Einheiten sich ~10 Minuten nicht bewegen lassen, wenn sie geschossen haben, aber so lange so etwas nicht von Bytro eingeführt wird, lässt sich daran kaum etwas ändern. Artillerien und EBGs waren ja schliesslich etwas, die erst aufgebaut werden mussten, bevor sie überhaupt einsatzfähig waren, ganz abgesehen davon dass man sich meist erst Mal auf das Ziel einschiessen musste. Schiffe könnte zwar theoretisch Drive-by-Shooting betreiben, aber 180° Kehren sind dafür dort eher unrealistisch. :roll:
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon LordDima » 19. Okt 2013, 11:25

So, lasst mich mal klarstellen, da es hier ein Missverständniss gibt.

Ticken, ist das allgemein bekannte ranfahren, schießen, fliehen. Es ist völlig normal, legitim und ein Zeugnis von Aktivität, was ein Spiel letztlich entscheiden kann. Ich verstehe natürlich, wenn Leute gerne schlafen, es lieber hätten, dass Einheiten einfach nur stehen und eine Armee erst wegkann wen sie getroffen wurde. Doch dass würde bedeuten, dass man nie wieder aus der Unterzahl heraus gewinnen könnte, nur durch Pures Glück, solang die Differenz nicht zu groß ist. Wer nicht bereit ist paar Stunden mehr zu investieren, wird auch in KEINEM High-Level Game oder Turnier weit kommen.

Das andere ist der Reichweitenbug. Eine Armee fährt ran und kann etwas früher schießen. Sie wird sogar dann nicht getroffen, wenn sie einfach stehen bleibt. Zumindest solange der andere auch steht.
Es ist in der Tat ein Bug. Aber er ist extrem selten und kommt auch gar nicht in jeder Provinz vor. Ich kenne auch niemanden, der einen Weg kennt, diesen zu reproduzieren. Daher sehe ich es nicht als Bugusing an. Wenn einer auf diesen Bug trifft und dadurch benachteiligt ist, muss man sich aber ganz einfach nur anders positionieren. Sollte dass unmöglich sein oder sinnlos, dann muss man diese Provinz halt aufgeben. Entscheidend bleiben bei dieser Frage aber dann immer noch die beiden Faktoren Übermacht/Aktivität...und nicht der Bug.
Außerdem ist ein Verbot nicht umsetzbar. Was ist wenn einer angreifen will und dieser Bug kommt, soll er dann zurück und eine andere Provinz? Was ist wenn es der einzige Zugang ist?? Das wäre eine schwerwiegende Benachteilung für den Angreifer, statt für den Verteidiger. Entstanden aus der Bequemlichkeit des Verteidigers, der nicht die Positon ändern will fürs ticken.

Am einfachsten wäre natürlich, Bytro behebt den Bug, aber ihr wisst wie das läuft. Meine Hoffnung ruht aber auf dem bald kommenden HTML5. Hoffentlich ist dies dann Bugfreier.

Solangs nicht reproduzierbar ist, bleibt es ein Bug, kein Bugusing, der jedem in allen Spielen wiederfahren könnte wie verschwunde oder nicht mehr zu bewegende Einheiten etc. Man muss sich bei diesem Spiel immer anpassen, nicht gleich das Handtuch werfen.
LordDima
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: Shin

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon [PS] Prof_Horst » 19. Okt 2013, 14:23

Entdeckt wurde der Bug ja bei den EBGs. Ein EBG beschoss ein anderes, das aber nicht zurückschießen konnte. Wegen zerstörter Eisenbahn konnte es aber auch nicht näher heranfahren. Und ich denke, hier sind wir uns einig, dass das nichts mit Aktivität zu tun hat.
Seitdem das entdeckt wurde, versuchen plötzlich alle, das auch auf Arti zu übertragen. Und so selten wie Dima sagt, kommt es nicht vor. Er selbst hat es ja schon bewusst gegen mich angewendet! Und das Handtuch werfe ich sicher nicht gleich, aber vor meiner Sommerpause sind mir so viele dermaßen damit auf den Sack gegangen, dass ich das Spiel fast an den Nagel gehangen hätte, dann kam aber die vorerst rettende Sommerpause für mich.

Gegen das "normale" Ticken ist ja auch nichts einzuwenden, also bspw. eine marschierende Einheit eines Nicht-PA-Spielers zu beschießen. Aber wenn Armee A und Armee B aufeinander zurennen, Armee A schießt und Armee B mit hyperaktivem Spieler B nicht zurückschießen kann, kann mir keiner erzählen, dass Aktivität hier der ausschlaggebende Faktor ist. Den einzigen Schaden, den Armee A hier vielleicht nimmt, ist der durch den Gewaltmarsch. Da Spieler A ja im Normalfall sowieso davon ausgehen müsste, dass seine Armee von Armee B beschossen wird, ist es schleierhaft, warum man die stündliche Prozedur von hinrennen, schießen und wegrennen vollzieht, wenn man sich damit keinen Vorteil verschaffen will...
[PS] Prof_Horst
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PonySlaystation

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon Kalrakh » 20. Okt 2013, 15:11

Nun, den Reichweite-Bug gibt es erwiesener Massen mit der Artillerie: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 273794.jpg

Beim EBG ist der natürlich schlimmer, da dieses sich nicht mehr Bewegen kann, wenn die EB futsch ist. Bei Schiffen dürfte er auch existieren, aber da die selten stehen bleiben, wird er doch wohl selten zum Tragen kommen. Ob man das aber nun mit Gewaltmarsch z. B. bei Schiffen provozieren kann, vermag ich nicht zu beurteilen, vielleicht kommt da mehr der nachfolgende Punkte 2 zum Tragen. :?


Was das 'Ticken' angeht, sehe ich persönlich da zwei Probleme, besonders wenn der Gegner die Übermacht hat und auch noch ebenfalls über eine hohe Aktivität verfügt:

1. Das 'Ticken' macht Festungen besonders ab dem mittleren Spiel ziemlich wertlos, besonders wenn der Feind nicht von seinem eigenen Territorium runter muss, um anzugreifen.
2. Die Unbeständigkeit des Servers: Zwei Einheiten marschieren auf einander zu, beide Spieler sind aktiv. Beide geben den Angriffsbefehl, beim einen hängt sich kurz der Server auf und der Befehl wird nicht sofort bearbeitet: Eine Seite setzt den Schuss, die andere nicht, weil wenn der Befehl verarbeitet wird, ist die anzugreifende Einheit bereits wieder auf dem Rückzug. Und Verfolgungsjagden sind meist eher müssig, bestes Beispiel sind Schiffe, da jagt man sich meistens dumm und dämlich und das können sich nur wenig leisten, weil die meisten irgendwann mal Schlafen oder Arbeiten müssen. :mrgreen:
Kalrakh
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PK

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon Adremos » 21. Okt 2013, 17:11

LordDima hat geschrieben:Ticken, ist das allgemein bekannte ranfahren, schießen, fliehen. Es ist völlig normal, legitim und ein Zeugnis von Aktivität, was ein Spiel letztlich entscheiden kann. Ich verstehe natürlich, wenn Leute gerne schlafen, es lieber hätten, dass Einheiten einfach nur stehen und eine Armee erst wegkann wen sie getroffen wurde. Doch dass würde bedeuten, dass man nie wieder aus der Unterzahl heraus gewinnen könnte, nur durch Pures Glück, solang die Differenz nicht zu groß ist. Wer nicht bereit ist paar Stunden mehr zu investieren, wird auch in KEINEM High-Level Game oder Turnier weit kommen.


Auf der anderen Seite heisst das, dass man als normal arbeitender & schlafender Mensch dieses Spiel nicht mehr gewinnen kann. Es ist klar, dass mehr Aktivität auch zu einem Vorteil im Spiel führen soll (und auch ohnehin führt). Aber wenn man Angriffe auf andere Armeen ohne Risiko eines Gegenagriffes führen kann, ist jmd. der Inaktiv ist (Sagen wir mal er schläft oder arbeitet ;) ) "unendlich" im Nachteil, was auch nicht der Sinn sein kann. Es geht also dann, wie bei so einigen BrowserGames, hauptsächlich um die Aktivität und nicht um das Können.

Es ist klar, dass dieses Problem hauptsächlich Bytro angeht und die es prinzipiell lösen / beseitigen müssten. Nichtsdestotrotz finde ich das direkte tolerieren / legitimieren des Ausnutzens dieses Vorteils schade und wenig hilfreich den "besten" Spieler auf den deutschen Servern zu küren. Eine Lösung das zu verhindern habe ich aber auch nicht....
Adremos
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PS

Re: Ticken | Reichweitenbug

Beitragvon Adremos » 21. Okt 2013, 21:32

Nun als Nachtrag: Ich wurde heute Abend "Opfer" dieses Aktivitätstricks. Ich bin noch nicht lange in dem Liga und PvP Business, daher war mir die Auswirkung des tricks auch nicht ganz klar, aber nun muss ich sagen, dass dieser das Spiel für mich sinnlos macht. Da ich nun mal leider nicht ständig vor dem PC sitzen kann (und ich nehme an das geht einigen so), bitte ich Euch entweder um A) das Ächten und Verbots dieses Tricks, oder B) mich ab der nächsten Runde zu entfernen und an meiner statt jmd. anderen in die nächste Runde kommen zu lassen.

Das soll hier kein Geweine oder ein "Erpressungsversuch" sein, sondern schlicht und einfach eine Abwägung der Tatsachen meinerseits. Ich will nicht meine Zeit für etwas opfern bei dem ich per se keine Chance habe (und je weiter man in den Runden kommt, desto eher wird der Trick angewendet werden). Da ich bei einem solch massiven Nachteil keine weitere Zeit für das Spiel verschwenden will, ist es besser wenn der Platz an jmd. geht, der gewillt ist, diese Zeit zu opfern.
Adremos
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben
Allianz: PS


cron